Veranstaltungshinweis:

 

"Kino im Atelier der Schlumper"

Das Flexible Flimmern ist im November zu Gast im Atelier.

 

Gezeigt wird:"Mein linker Fuss" Jim Sheridan I 1989 IRL / GB 103 Min. 

 

Der Film beruht auf dem Leben von Christy Brown. Es ist die Verfilmung des gleichnamigen autobiografischen Romans aus dem Jahr 1954. Jim Sheridan legt uns einen Biopic der etwas anderes Art vor, weil er sich mit Christy Brown eine Figur sichern konnte, die durch ihre Andersartigkeit immer im Gedächtnis bleibt. Christy ist der Sohn einer irischen Familie, der unter einer körperlichen Lähmung leidet, auf Grund der er sich kaum artikulieren kann und von dem strengen Familienvater als minderwertiges Familienmitglied angesehen wird. Erst als ihm gelingt, mit seinem linken Fuß ein Stück Kreide aufzuheben und etwas auf dem Boden zu kritzeln, gewinnt er das Ansehen des Hausherrn. 

Christy wird älter, kann mit Hilfe diverser Therapien Fortschritte erzielen und entwickelt zunehmend sein künstlerisches Talent, mit dem Fuß Bilder malen zu können. Schließlich überredet er seinen Bruder, für ihn seine Lebensgeschichte niederzuschreiben, die die Grundlage für diesen Film bildet.

Daniel Day-Lewis schlüpft mit Vorliebe in die wirklich schwierigen Charaktere; hier gipfelt das beinahe an einem akrobatischen Kunststück, ohne albern zu wirken, aber dennoch den Charakter mit dem entsprechenden Humor ausgestattet zu haben und ihm den nötigen Respekt zu erweisen.

Gelungen ist der Film man kann ihn als ein kleines Werk betrachten, das sich respektvoll verneigt, ohne aber beharrlich auf die Knie zu fallen, um mitleiderregend oder sensationsdürstend zu erscheinen.

 

Passend zum Film gibt es irishe Speisen & Getränke

Reservierungen unter: reservierungen@flexiblesflimmern.de

Kinokarten 10 EUR

 

Termine:   

Montag 21. November 2016 Einlass 19:00 Filmbeginn 20 UHR

Dienstag 22. November 2016 Einlass 19:00 Filmbeginn 20 UHR

Donnerstag 24. November 2016 Einlass 19:00 Filmbeginn 20 UHR

 

Atelier der Schlumper

Neuer Kamp 30, Eingang B

20357 Hamburg

 

 

11.11.2016 – 12.02.2017
Neues Bestiarium

Ein Bestiarium ist eine Sammlung von Tierbildern und Tiergeschichten. Das Aussehen, das Verhalten und die Eigenschaften von Tieren werden gezeigt, beschrieben und gedeutet. Die Unterschiede zwischen erfundenen und echten Tierarten spielen keine große Rolle.

Bestiarium leitet sich ab von lateinisch „bestia“ – „wildes Tier“. Doch geht es stets um die gesamte Tierwelt. Um Fische, Zebras, Löwen, Vögel, Hunde, Robben, Tiger, Elefanten und um solche, bei denen man nicht genau weiß, wie sie heißen.

Die Galerie der Schlumper stellt in diesem Herbst ein neues Bestiarium vor.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler:

Inge Ahrendt, V. Antonopoulos, Bettina Arelt, Uwe Bender, Benjamin Binder, Stefanie Bubert, Johannes Dechau, Katharina Ellrich, Wandad Farkondeh, Michael Gerdsmann, Miriam Hosner, Karl-Ulrich Iden, Rohullah Kazimi, Bernhard Krebs, Benjamin Langner, Rabka Mehr, Thorsten Raab, Janika Roth, Sabina Simons, Claus-Dieter Szezech, Horst Wäßle, Niko Wolf, WolfGeorg, Brigitte Wolter, Matti Wustmann, Klara Zwick, u.a.

 

Eröffnung: Donnerstag, 10.11.2016, 19.00 Uhr

 

Öffnungszeiten: Mi. – Fr. 16 –19 Uhr, Sa. 11 – 17 Uhr, So. 14 – 17 Uhr 

Am 24. und 25.12.16, sowie am 31.12.16 und am 01.01.2017 bleibt die Galerie geschlossen!

 

Galerie der Schlumper

Marktstrasse 131

20357 Hamburg