30.11.2018 – 27.01.2019

DIE SCHLUMPER – WINTERAUSSTELLUNG

Eröffnung: Donnerstag, 29.11.2018, 19.00 Uhr

 

Gezeigt werden Werke aller Künstlerinnen und Künstler, die im Atelier der Schlumper arbeiten. Die Schlumper sind eine Ateliergemeinschaft von Künstlern mit unterschiedlichen Behinderungen, die seit 1998 in der alten Rinderschlachthalle im Hamburger Stadtteil St. Pauli arbeiten. Das Atelier gründete sich in den 80er Jahren auf Initiative des Künstlers Rolf Laute im Stadthaus Schlump, ehemals eine Außenstelle der Alsterdorfer Anstalten. Seit 2002 ist das Atelier der Schlumper ein Betriebsteil von alsterarbeit gGmbH.
In der Ausstellung sind Arbeiten zu sehen, die einen Überblick bieten und die Bandbreite der unterschiedlichen künstlerischen Positionen des letzten Jahres darstellen.

An der Ausstellung sind beteiligt:

Mawuena Ahadzie, Magid Ajjane, Bettina Arelt, Uwe Bender, Benjamin Binder, Stefanie Bubert, Johannes Dechau, Ulla Diedrichsen, Katharina Ellrich, Wandad Farkondeh, Michael Gerdsmann, Martin Gertler, Daniela Grewe, Senem Gürüz, Jörg Höling, Miriam Hosner, Malte Kaiser, Rohullah Kazimi, Friederike Körner, Bernhard Krebs, Benjamin Langner, Afssaneh Lempio, Rabka Mehr, Tongtad Mahasuwan, Patrick Mertz, Dominik Nichtern, Burkhard Oestreich, Dominik Pawlowski, Thorsten Raab, Janika Roth, Birte Seidensticker, Brigitte Schlemminger, Nicole Schmuhl, Claus-Dieter Szezech, Horst Wäßle, Brigitte Wolter


Öffnungszeiten: Mi. – Fr. 16 –19 Uhr, Sa. 11 – 17 Uhr, So. 14 – 17 Uhr 

Am 26.12.2018 bleibt die Galerie geschloßen!

 

Galerie der Schlumper

Marktstrasse 131

20357 Hamburg