18.03.2022 – 15.05.2022
META SCHILLMANN & NICOLE SCHMUHL

Eröffnung: 17. März um 19 Uhr

 

Gezeigt werden Arbeiten zweier Künstlerinnen, die auf den ersten Blick wenig gemein haben. Nicole Schmuhls grafische, farblich reduzierte Papier- und Linolschnitte stoßen auf die vielschichtige, farbige und dynamische Malerei Meta Schillmanns. Doch finden sich auch Gemeinsamkeiten in den Werken von Schillmann und Schmuhl. Gewachsenes, florales, kleinteiliges, organisches, ist was diese Arbeiten verbindet und eine Gegenüberstellung so spannend macht.

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der Bildnerischen Werkstatt der Rotenburger Werke. Das Atelier wurde, wie auch das Atelier der Schlumper, in den 80er Jahren gegründet und befindet sich nahe der Rotenburger Innenstadt in einer historischen Turnhalle. Die Bildnerische Werkstatt ist Wirkungsstätte von etwa 50 Künstler*innen. (www.bildnerische-werkstatt.de)

Meta Schillmann wurde 1944 in Tarnopol in Polen geboren. Sie lebt in Rotenburg (Wümme) und ist seit 2015 im Atelier der Bildnerischen Werkstatt künstlerisch tätig. Ihr zentrales Medium ist die Malerei. Werke von Meta Schillmann waren Teil diverser Gruppenausstellungen und befinden sich auch in Privatsammlungen.

Nicole Schmuhl, geboren 1979 in Bad Sarow, lebt in Kaltenkirchen in der Nähe von Hamburg. Seit 2002 ist Nicole Schmuhl Mitglied der Ateliergemeinschaft „Die Schlumper“. Sie arbeitet dort täglich hauptberuflich als Künstlerin.
Neben dem Zeichnen nutzt Nicole Schmuhl die Techniken des Papier- und Linolschnitts für ihre Arbeit.
 

Öffnungszeiten:

Mi. – Fr. 16 –19 Uhr

Sa. 11 – 17 Uhr

So. 14 – 17 Uhr

oder nach Vereinbarung

 

Am Karfreitag, Ostersonntag und am 1. Mai bleibt die Galerie geschlossen.

 

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln!

 

Galerie der Schlumper

Marktstrasse 131

20357 Hamburg